Bilanzverlängerung / Aktiv-Passiv-Mehrung

Sofern sich die Aktiv- und Passivseite der Bilanz um die gleiche Summe erhöhen, liegt eine Bilanzverlängerung vor. Man spricht auch von einer Aktiv-Passiv-Mehrung. Nachfolgend sind mehrere Beispiele für eine Bilanzverlängerung aufgeführt.

  1. Unternehmern X kauft eine Produktionsmaschine zum Preis von 10.000 EUR auf Ziel. Die Bezahlung der Maschine soll erst im nächsten Jahr erfolgen.

Auf der Aktivseite der Bilanz erhöht sich das Konto Sachanlagen um 10.000 EUR. Zugleich vergrößert sich das Passivkonto Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen um 10.000 EUR. In Folge der Buchung Sachanlagen an Verbindlichkeiten aLuL 10.000 EUR vergrößern sich die Aktiv- und die Passivseite der Bilanz um 10.000 EUR.

  1. Unternehmen X nimmt einen Darlehen in Höhe von 15.000 EUR bei der Bank Y auf.

In Folge der Darlehensaufnahme erhöht sich das Aktivkonto Bank um den Betrag von 15.000 EUR. Auch das Passivkonto Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten steigt um 15.000 EUR. Hier spricht man von einer Bilanzverlängerung, bzw. Aktiv-Passiv Mehrung.